SCHMIEDE DER ZEIT
SCHMIEDE
PROLOG
METAMORPH.
VERGANGEN
FEUER
SKLAVEREI
FEUDALISMUS
KAPITALISM.
ZEIT
IMPERIALIS.
FREIHEIT
VERRAT
SEHNSUCHT
GEGENW.
WAHRHEIT
REVOLUTION
SELBSTBEW.
ZUKUNFT
EINHEIT
SELBSTĂ„ND.
SELBSTVER
EPILOG
INHALT
FOTOALBEN
LINKS
QUELLEN
IMPRESSUM

Schmiede der Zeit

PROLOG

Entfacht das Feuer!
Lasst die wuchtigen Hämmer kreisen!
Das Leben ist immer „Euer“.
VerkĂĽnden schon die alten Weisen.

Schmiede der Zeit,
die Zukunft verharrt
mit der Vergangenheit
schon in der Gegenwart.

Schreitet zur Tat:
Kling, klang!
Bang, bang, bang, bang.
Kling, klang!
Bang, bang, bang, bang.
Lasst eure Hämmer kreisen.

He, Schmiede der Zeit,
prägt es in die Zukunft ein:
„Kriege bringen immer Leid,
sie können keine Freiheit sein.“
 

Ihr gestaltet die unerschaffbare Energie.
Raum und Zeit bringt sie hervor.
Als Masse und Körper erscheint sie.
Neue Verwandlungen stehen bevor.

PrĂĽft die Wahrheit durch die Tat.
Kling! Klang!
Bang! Bang! Bang!
Kling! Klang!
Bang! Bang! Bang!
Enttäuschungen bleiben euch dann erspart
.

[SCHMIEDE]

Wilhelm Pieck
03.01.1876-07.09.1960